Ausleihbestimmungen

1. Bestand und Zugang

In den Räumen der Kirchgasse 9 finden Sie den Medienbestand des Instituts für Hermeneutik und Religionsphilosophie (IHR), des Instituts für Schweizerische Reformationsgeschichte (IRG) und einen Teil des Bestandes des Theologischen Seminars und Religionswissenschaftlichen Seminars (TS). Bücher mit den Standortvermerken „Magazin“, „Archiv“ und „Zi“ müssen online bestellt werden. Eine Abholungseinladung wird per Email verschickt, sobald die Dokumente im Zimmer 115 bereitgestellt sind. Die Wartezeit beträgt in der Regel nicht länger als einen Tag. Da die Standorte „Seminarraum“ während des Semesters häufig besetzt sind, empfiehlt sich auch hier eine Reservation.
 

Folgender Teil der Bestände ist nicht öffentlich zugänglich und muss online über das Rechercheportal reserviert werden:

  • KAA-Magazin
  • KIR-Magazin
  • KIR-Archiv
  • Zi 206 und Zi 209
  • Seminarraum (21, 103, 200, 201)

Bücher ohne Standortvermerk stehen in Freihandaufstellung und können direkt ausgeliehen werden. Ein Lageplan - angeschlagen vor den Büros 115/116 - gibt Auskunft über die Standorte der einzelnen Signaturengruppen.

2. Ausleihe

Die Bibliothek ist öffentlich und ihre Benutzung kostenlos. Um Dokumente ausleihen zu können, brauchen Sie ein Benutzungskonto in einem IDS-Verbund. Sollten Sie noch kein Benutzungskonto haben, können Sie sich unter Vorlage eines gültigen Personalausweises bei uns einschreiben. Die Ausleihe wird von Ihnen an den dafür vorgesehenen Ausleihstationen in der Bibliotheksinformation (Zi 115) selbst getätigt. Schriftliche Anleitungen für den Ausleihvorgang liegen dort auf, bei allfälligen Fragen sind Ihnen die Bibliothekarinnen gerne behilflich.
Falls das System die Ausleihe nicht verbucht, müssen Sie sich an die Bibliothekarinnen wenden. Bei deren Abwesenheit liegen gedruckte Leihscheine auf, welche Sie bitte handschriftlich ausfüllen.

 

3. Rückgabe

Bitte geben Sie die Bücher in der Bibliotheksinformation (Zi 115) ab. Ausserhalb unserer Öffnungszeiten steht dafür ein Rückgabekasten bereit. Mahngebühren müssen bei der Buchrückgabe in der Bibliotheksinformation bar bezahlt werden.

4. Postversand und Kopienbestellung

Ausleihbare Medien können über das Rechercheportal zur Abholung reserviert oder per Postversand bestellt werden. Auch Kopien von Artikeln oder einzelne Kapitel aus Büchern können wahlweise als pdf-Datei per E-Mail oder gedruckt per Postversand zugestellt werden.
Voraussetzung dafür ist ein IDS-Benutzungskonto. Postversand und Kopienbestellungen sind kostenpflichtig (s. Punkt 7 „Kosten und Gebühren“).

Nicht bestellt werden können Grossformate, Loseblattsammlungen sowie Werke, welche älter als 100 Jahre sind. Buchbestellungen aus dem Ausland können leider nicht berücksichtigt werden. Bei Kopienbestellungen auf ausgeliehene Medien muss für die Ausführung des Auftrages zuerst die Rückgabe des Dokumentes abgewartet werden.

Die Rechnung für Postversand- sowie Kopienbestellungen wird Ihnen mit separater Post zugestellt.

 

5. Ausleihbeschränkungen

Die Ausleihe ist auf 20 Dokumente beschränkt. Studierende der Theologischen Fakultät können auf Anfrage eine Erhöhung auf 50 Exemplare beantragen.
Bücher mit Exemplarvermerk „Benutzung an Ort“ oder „nur intern“ sind nicht ausleihbar.

Zum Präsenzbestand gehören die Bände aus dem Lexikaraum (Zi 105), Bücher mit rotem Streifen auf dem Buchrücken, sowie Medien der Semesterapparate und die Zeitschriftenhefte des aktuellen Jahrgangs.

6. Ausleihfristen

Die Ausleihfrist für Bücher beträgt 28 Tage. Wenn keine Reservation vorliegt, wird die Frist zweimal stillschweigend um 28 Tage verlängert. Anschliessend können Sie über das Rechercheportal drei weitere Verlängerungen selbst vornehmen. Sollte ein anderer Benutzer das Buch reservieren, wird es jeweils nach Ablauf der 28 Tage Leihfrist zurückgerufen. Innerhalb der 28 Tage kann das Buch nur in Ausnahmefällen zurückgerufen werden.

Per Postversand bestellte Neuerwerbungen haben eine nicht verlängerbare Ausleihfrist von 28 Tagen.

7. Kosten und Gebühren

Rückruf / Erinnerung

am 1. Tag nach Ablauf der Leihfrist

Brief oder E-Mail

gebührenfrei

1. Mahnung

am 15. Tag nach Ablauf der Leihfrist

Brief

CHF 10.- pro Buch

2. Mahnung

Am 29. Tag nach Ablauf der Leihfrist

Brief

CHF 20.- pro Buch

3. Mahnung

Am 43. Tag nach Ablauf der Leihfrist

Einschreiben mit Ankündigung weiterer Massnahmen

CHF 35.- pro Buch

Bitte beachten Sie, dass die Gebührenbelastung automatisch mit Abhlauf der gesetzten Frist eintritt.

Postversand von Dokumenten

Pro Dokument: CHF 12.-

Kopien per E-Mail (als pdf-Datei)

Jede Einheit à 20 Seiten: CHF 5.-

Kopien per Post

Jede Einheit à 20 Seiten: CHF 5.-
zusätzliche Portokosten: CHF 2.-

Ersatz Bücher

Pro Buch:
CHF 25.- Bearbeitungsgebühr + effektive Anschaffungskosten

 

8. Schliessfächer

Studierende der Theologischen Fakultät können ein Schliessfach mieten. Diese befinden sich im Dachgeschoss im Gang zum Foyer. Die Miete ist kostenlos. Schlüssel für die Schliessfächer können bei der Bibliotheksinformation bezogen werden. Die Ausleihe wird in Ihrem Bibliothekskonto verbucht. Die Ausleihfrist beträgt drei Monate und kann um weitere drei Monate verlängert werden. Danach muss neu ausgeliehen werden.
Nach Ablauf gelten die gleichen Mahnfristen und Gebühren wie bei der Buchausleihe.

9. Öffnungszeiten der Bibliotheksinformation / Kontakt

Zi 115/116

Mo - Fr:

9:00 - 17:00 Uhr

 

Telefon:

E-Mail:

044 634 47 14/15

bibliothek@theol.uzh.ch

 

 

Postadresse:
Universität Zürich
Theologische Fakultät / Bibliothek
Kirchgasse 9
CH-8001 Zürich