Benutzungsordnung der Windows 7 Computerarbeitsplätze

Allgemeines


An der Theologischen Fakultät UZH stehen sechs Computer zur Benützung durch Studierende zur Verfügung,
welche seit 2012 unter der neuen WinInfra-Plattform mit Windows 7 -64Bit betrieben werden.

Diese können von immatrikulierten Studierenden der Theologischen Fakultät der Universität Zürich benutzt werden.

In erster Linie dienen diese sechs Windows 7 Computer zur Bearbeitung von Studien-Arbeiten aller Arten.
Auch die Erledigung privater Arbeiten (Briefe, Email usw.) ist gestattet; die Geräte sind jedoch bei Nutzung zu privaten Zwecken umgehend frei zu geben, wenn eine andere Person diese zur Erledigung von Studienarbeiten benötigt.

Benutzung

Allgemeine Regeln

Zur Benutzung der Computerarbeitsplätze ist ein persönliches Benutzerkonto mit Passwort UZH-Shortname notwendig.

Das persönliche Passwort ist geheim zu halten und darf niemandem mitgeteilt werden. Hinweis: Auch der Systembetreuer benötigt normalerweise nie das persönliche Passwort eines Benutzers. Sollte dies im Fehlerfalle doch einmal notwendig sein, erfolgt die Anmeldung am Computer nur in Gegenwart des Benutzers, wobei dieser das Passwort selber eingibt.

Wird ein Computerarbeitsplatz während längerer Arbeit kurzfristig verlassen (Kaffee- / Rauchpause, Toilettengang usw.) ist der Computer während dieser Zeit entsprechend zu sperren, damit kein Unberechtigter Zugang zum System erhalten kann.

Verwaltung des persönlichen Benutzerkontos

Die Verwaltung des persönlichen Benutzerkontos vom Typ “UZH AD“ inklusive Setzen des betreffenden Passwortes
erfolgt über die Identity Management-Plattform der UZH (http://www.identity.uzh.ch).

Vergessene Passwörter können nur durch die Beratungsstellen (Rämi/Irchel) der Informatikdienste, unter Vorweisung eines entsprechenden Ausweises (Legi), sowie durch den Benutzer selbst (www.identity.uzh.ch), zurückgesetzt werden.

Missbrauch

Wird eine missbräuchliche Verwendung der Computerarbeitsplätze festgestellt (z.B. Weitergabe von Passworten, Zuwiderhandlungen gegen die Benutzungsordnung, Zugriffsversuche auf nicht berechtigte Ressourcen usw.),
wird dies umgehend der IT-Sicherheitsstelle der UZH, unter Benachrichtigung der Fakultätsleitung, gemeldet.

Software

Folgende Programme stehen an den 6x Computer-Arbeitsplätzen für Studierende zur Zeit zur Verfügung:

  • Mozilla Firefox oder Internet Explorer zur Internetbenutzung
  • theWord de/en/fr/etc. (for biblical exegesis and research)
  • e-Sword de/en/fr/etc. (for biblical exegesis and Research)
  • Acrobat Reader 11 sowie PDF24 Editor zur Erstellung von PDF-Dokumenten
  • 7-Zip zur Kompression und Dekompression von Dateien
  • IrfanView 4 als Bildbetrachtungs- und Bearbeitungs-Program
  • WebMail für EMail-Versand/-Empfang (z.B. über https://webmail.uzh.ch [Lotus Login]
  • einige weitere Programme, griechische und hebräische Zeichensätze (Fonts), ...

Es ist nicht erlaubt/möglich, selbständig irgendwelche Programme auf diesen Computern (3. Stock)  zu installieren.

Speicherplatz

Mit der Umstellung auf die neue WinInfra-Umgebung (Windows 7) wird den Studierenden an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich kein persönliches Home-Laufwerk mehr zur Verfügung gestellt.
Jedem Studierenden wird daher empfohlen, seine persönlichen Daten (docx, xlsx, pptx, pdf, txt, etc. Dokumente)
auf externen Datenspeicher (USB-Stick / USB-Harddisk) abzulegen.
An den sechs Computer-Arbeitsplätzen besteht auch die Möglichkeit, die erstellten Dokumente mittels eingebauten Brennern auf CD oder DVD zu brennen.

print2go - Multifunktions Farb-Laserdrucker (A4/A3)

Zum Ausdruck der Dokumente steht im 1. und 3. Stock je ein Multifunktions Farb-Laserdrucker zur Verfügung.
Auf den sechs Computer-Arbeitsplätzen im 3. Stock ist der entsprechende print2go - Drucker bereits voreingestellt.

Kopieren, Drucken, Scannen (auf USB-Stick und an EMail) sind die möglichen Drucker-Funktionen.

print2go - Drucken ist ab FS15 (16.Feb.2015) weiterhin schwarz/weiss und farbig möglich.

Bei den sechs Computer-Arbeitsplätzen ist es möglich, direkt aus einem Dokument auf den Toshiba-Drucker auszudrucken. Der entsprechende print2go-Drucker-Treiber und Service ist auf den PCs installiert.
Als Standard-Drucker ist der S/W-Drucker (einseitig) voreingestellt.

Das Drucker-Papier und die notwendigen Toner werden durch die Theologische Fakultät beschafft.
Sollte kein Papier mehr vorhanden sein, kann dies im Sekretariat während den Öffnungszeiten geholt werden. Es ist nicht gestattet, Papier mehrfach zu bedrucken oder Makulatur bzw. eigenes Papier zu verwenden, da dies immer wieder zu Drucker-Störungen führt. Tonerkassetten dürfen nur durch Systembetreuer oder entsprechend instruierte Personen gewechselt werden. Sämtliche Druck- Scan- und Kopier-Vorgänge werden zudem durch die Multifunktions-Drucker gespeichert.

Internet

Die Nutzung der WWW-Angebote auf dem Internet ist im Rahmen der Richtlinien der Universität möglich.

Bei missbräuchlicher Verwendung des Internetzuganges wird dies der IT-Sicherheitsstelle der UZH, unter Benachrichtigung der Seminarleitung, gemeldet.

Die Möglichkeit der Internetnutzung an den Studierendenarbeitsplätzen kann durch die Seminarleitung und den Systembetreuer geändert werden, sofern es die Umstände erfordern.

EMail - WebMail

Die Nutzung von EMail ist über WebMail möglich und erwünscht, da auch Informationen zum Systembetrieb über diesen Weg verbreitet werden.

Support

Der IT-Support ist bemüht, einen störungsfreien Betrieb der Studierenden-Arbeitsplätze aufrecht zu erhalten.
Eine hundertprozentige Verfügbarkeit kann jedoch nicht garantiert werden.
Über geplante Betriebsunterbrüche für Wartungsarbeiten werden die Benutzer so frühzeitig wie möglich orientiert.

Störungen können beim IT-Support (Büro E19) oder im Sekretariat (Büro 105) gemeldet werden.

Der IT-Support kann im weiteren unter der EMail-Adresse "theoledv@theol.uzh.ch" erreicht werden.