Sandra Leuenberger-Wenger

Curriculum vitae

Verheiratet, zwei Kinder

1996–2002 Studium der Theologie in Zürich und Rom

2002-2003 Vikariat und Ordination in der Zürcher Landeskirche

2002-2009 Assistenz am Lehrstuhl von Frau Prof. Dr. S.-P. Bergjan

2007 Promotion mit der Arbeit „Ethik und christliche Identität bei Gregor von Nyssa“

2010–2013 SNF-Ausland Stipendium an der WWU Münster (Habilitationsprojekt zum Konzil von Chalcedon)

Publikationen

Monographien

  • Ethik und christliche Identität bei Gregor von Nyssa (STAC 49), Tübingen 2008.

Artikel und Beiträge in Sammelbänden

  • Ethics and Christian Identity in Gregory of Nyssa, StPatr 45 (2010), 45–50.
  • Gregor von Nyssa, in: Arbeitsbuch Theologiegeschichte. Diskurse. Akteure. Wissensformen, Bd. 1, hg. v. G. M. Hoff - U. H. J. Körtner, Stuttgart 2012, 113–128.
  • The Case of Theodoret of Cyrus at the Council of Chalcedon, StPatr 62 (2013), 371–382.
  • Antikes Humanitätsideal versus christliche Nächstenliebe bei Libanius (eingereicht)
  • Institutionalisierung der Kirche am Konzil von Chalcedon (in Druck)

Rezensionen

  • Rez. Brown, Michael Joseph: The Lord’s Prayer Through North African Eyes. A Window into Early Christianity. New York-London: T & T Clark International (Continuum) 2004. XIV, 298 S. gr.8° in: ThLZ 132,2 (2007), 181f.

Forschungsschwerpunkte

Bild Matthaeus Merian

Konzil von Chalcedon, Kupferstich von Matthäus Merian, 1674

 

  • Antike Ethik und Anthropologie
  • Gregor von Nyssa
  • Konzil von Chalcedon
  • Kirchliche Normierungsprozesse
  • Ausbildung christlicher Identitäten
  • Konstituierung christlicher und kirchlicher Eliten
  • Christen in der antiken Gesellschaft
  • Hagiographie

Habilitation zum Thema

„Das Konzil von Chalcedon und die Kirche. Untersuchung zu einem kirchlichen Normierungsprozess des fünften Jahrhunderts“