Dr. phil. Hans-Ulrich Rüegger

Foto Hansueli Rüegger

Anschrift


CH-8123 Ebmatingen
Im Grund 1

++41 44 548 28 40
hans-ulrich.rueegger@uzh.ch

Biographische Angaben

Studium der deutschen Philologie und der Theologie in Zürich, studienbegleitende Berufstätigkeit als Journalist, Lehrer und kirchlicher Jugendarbeiter; 1988–95 Wissenschaftlicher Assistent des Rektors der Universität Zürich, Prof. Dr. Hans Heinrich Schmid; 1996–98 Leiter Stab Universitätsreform; 1998–99 Forschungsassistenz bei Prof. Dr. Hans Weder, Neutestamentliche Wissenschaft; 2000 Promotion an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich im Fach historisch-biblische Theologie (Referenten: Prof. Dr. Hans Weder und Prof. Dr. Christoph Riedweg); 2000–2010 Abteilungsleiter Forschung und Nachwuchsförderung der Universität Zürich; seit 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.

Forschungsthemen

Publikationen

2016
"Zwiesprache" – Über die Frage nach dem Sinn.
Ein Philologe liest Bubers Traktat vom dialogischen Leben, Kerygma und Dogma 62, 2016, 66–89.
"Zwiesprache" (PDF, 319 KB)

2014d
Gott? Eine philologische Besinnung, Hermeneutische Blätter 2/2014, 195–205.

"Gott?" (PDF, 166 KB)

2014c

Weiterführendes zum Thema Seele, Neue Zürcher Zeitung, 13. September 2014.

"Seele" (PDF, 52 KB)

2014b

Über die Entstehung der Arten. Philologische Gedanken über Schöpfung und Evolution, Theologische Zeitschrift 70, 2014, 162–177.

"Arten" (PDF, 198 KB)

2014a

Synkope. Ein Streifzug von der Antike in die Gegenwart, GymNess. Zeitschrift für Gesundheit und Bewegung 19/02, 2014, 8–12.

"Synkope" (PDF, 160 KB)

2013e

Wie wir die Welt entdecken. Semiotische Wurzeln der Vernunft, in Rüegger et al. (Hrsg.) 2013, 277–293.

"Wie wir die Welt entdecken" (PDF, 242 KB)

2013d

Gedanken über das Selbstkonzept. Response zum Vortrag von Hernriette Krug, in Rüegger et al. (Hrsg.) 2013, 251–253.

"Gedanken über das Selbstkonzept" (PDF, 75 KB)

2013c

Das Subjekt, der Andere, die Fremdheit. Response zum Vortrag von Heinz Müller-Pozzi, in Rüegger et al. (Hrsg.) 2013, 211–214.

"Das Subjekt, der Andere, die Fremdheit" (PDF, 82 KB)

2013b

Der Mensch im Spiegel seines Fragens. Einleitung, in Rüegger et al. (Hrsg.) 2013, 21–27.

"Leseprobe" (PDF, 2258 KB)

2013a

(Hrsg. mit Evelyn Dueck, Sarah Tietz) Abschied vom Seelischen? Erkundungen zum menschlichen Selbstverständnis (Reihe Zürcher Hochschulforum 51), Zürich: vdf Hochschulverlag 2013.

"Leseprobe" (PDF, 2258 KB)

Rezension von Dirk Evers, ThLZ 140, 2015 (PDF, 184 KB)

2012b

Versuchen, in der Wahrheit zu leben. Eine philologische Annäherung, in: Eva Ebel / Samuel Vollenweider (Hrsg.), Wahrheit und Geschichte. Exegetische und hermeneutische Studien zu einer dialektischen Konstellation (Abhandlungen zur Theologie des Alten und Neuen Testaments 102), Zürich: Theologischer Verlag Zürich 2012, 155–182.

"Versuchen, in der Wahrheit zu leben" (PDF, 357 KB)

2012a

Was ist Tanzkunst? Im Gespräch mit Aristoteles, GymNess. Zeitschrift für Gesundheit und Bewegung 17/02, 2012, 16–18.

"Was ist Tanzkunst?" (PDF, 1477 KB)

2011

(Mit Annelies Hämmig) „Mein gott: varzuo hastu mich gelassen?“ Philologische Annäherung an eine theologische Frage (Mk 15,34), Zeitschrift für die Neutestamentliche Wissenschaft 102, 2011, 40–58.

"Mein gott: varzuo hastu mich gelassen?" (PDF, 282 KB)

2010

Universitas – was eint die Vielfalt? Quo vadis universitas? Nr. 14, 23. Juni 2010.

2009c

Sollen wir vergeben haben? Philologische Annäherung an eine theologische Bitte (Mt 6,12), in: Andreas Dettwiler / Uta Poplutz (Hrsg.), Studien zu Matthäus und Johannes / Études sur Mattthieu et Jean. FS Jean Zumstein (Abhandlungen zur Theologie des Alten und Neuen Testaments 97), Zürich: Theologischer Verlag Zürich 2009, 21–28.

Sollen wir vergeben haben? (PDF, 127 KB)

2009b

(Rezension) Marius Reiser, Bibelkritik und Auslegung der heiligen Schrift. Beiträge zur Geschichte der biblischen Exegese und Hermeneutik (Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament 217), Tübingen: Mohr Siebeck 2007, Biblische Zeitschrift 53, 2009, 274–275.

Rezension Reiser (PDF, 110 KB)

2009a

System und Anpassung, in: Brigitte Blöchlinger / Tanja Wirz (Hrsg.), Hinhören – Hinsehen – Handeln. Zivilcourage und Wissenschaft,
universelle 9, Mai 2009, 56–59.

universelle 9 (PDF, 1208 KB)

2008e

Dialogische Universität. Plädoyer für eine Kultur des Zuhörens, Quo vadis universitas? Nr. 12, 12. November 2008.

2008d

Selbständigkeit und Verantwortung. Gelegentliche Gedanken über die Universität im zürcherischen Sinn – nach zehn Jahren Autonomie, Neue Zürcher Zeitung, 20. Oktober 2008. – Auch in: Quo vadis universitas? Nr. 11, 20. Oktober 2008.

2008c

(Hrsg. mit Martina Arioli / Heini Murer) Unversitäres Wissen teilen. Forschende im Dialog, Zürich: vdf Hochschulverlag © 2009.

Universitäres Wissen teilen (PDF, 4887 KB)

2008b

Verstehen statt Erklären? Zur Logik der Interpretation in den Geisteswissenschaften, Theologische Zeitschrift 64, 2008, 49–64.

Verstehen statt Erklären (PDF, 254 KB)

2008a

Perspektiven für Nachwuchskräfte. Andeutungen zu einem Handlungsbedarf, in: Elisabeth Maurer et al. (Hrsg.), Exzellenz und Chancengleichheit. Denkanstösse für die universitäre Nachwuchsförderung, universelle 8, Februar 2008, 82–86.

universelle 8 (PDF, 1013 KB)

2007b

Von der Vermeintlichkeit der Unvermeidlichkeit der Geisteswissenschaften, in: William D. Furley et al., Erinnern und Verstehen. Kleine Zusammenkunft zum Jahr der Geisteswissenschaften, Quo vadis universitas? Nr. 9, 3. Dezember 2007, 4–13

2007a

Hermeneutische Prinzipien traditioneller und kritischer Bibelauslegung. Eine Antwort, Biblische Zeitschrift 51/2, 2007, 235–248.

Hermeneutische Prinzipien (PDF, 250 KB)

2006b

(Mit Stefanie Kahmen) Auf dem Weg zur Wissenschaft – Anforderungen an die Nachwuchsförderung, Bulletin der Vereinigung Schweizerischer Hochschuldozenten (VSH-Bulletin) Nr. 2/3, August 2006, 9–12. – Auch in: Quo vadis universitas? Nr. 7, Juli 2006.

2006a

"Es war ein Mann mit Namen Jesus ...". Philologische Überlegungen zur Komposition des Evangeliums der Ebionäer, Theologische Zeitschrift 62, 2006, 24–40.

Es war ein Mann mit Namen Jesus ... (PDF, 173 KB)

2002

Verstehen, was Markus erzählt. Philologisch-hermeneutische Reflexionen zum Übersetzen von Markus 3,1–6 (Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament, 2. Reihe, 155), Tübingen: Mohr Siebeck 2002.

1998

(Mit Conrad Meyer) Idee und Zukunft der Universität, in: Michael Hermann / Heiri Leuthold / Philippe Sablonier (Hrsg.), Elfenbeinturm oder Denkfabrik. Ideen für eine Universität mit Zukunft. Zürich: Chronos 1998, 55–68. Erneut in: Quo vadis universitas? Nr. 1, Mai 2005.

1996c

Macht und Gerechtigkeit – das alte, grosse Thema. Europäischer Theologenkongress in Berlin, Neue Zürcher Zeitung, 8. Oktober 1996, Nr. 234, 46.

1996b

Übersetzen – wortgetreu oder sinngemäss? Einsichten von Hieronymus, Luther und Zwingli, Neue Zürcher Zeitung, 9. März 1996, Nr. 58, 69–70.

1996a

Sorgen und Kühe. Eugenio Coserius Linguistik des Sinns, Neue Zürcher Zeitung, 13. Januar 1996, Nr. 10, 67.

1993

Pluralismus und Identität. Der VII. Europäische Theologenkongress in Wien, Neue Zürcher Zeitung, 1. Oktober 1993, Nr. 228, 27.

1992

„StudentInnen“ – Probleme sprachlicher Gleichbehandlung der Geschlechter, Arbeitsblätter für ethische Forschung Nr. 27, April 1992, 46–69.

1989

(Redaktion und Kommentar) Ethische Aspekte der Gentechnologie bei Tieren. Ein Gesprächsbeitrag der Arbeitsgemeinschaft für Biotechnologie animaler Systeme und des Schweizerischen Arbeitskreises für ethische Forschung, unizürich. Informationsblatt der Universität Zürich Nr. 2/89, 3–10.