Quo vadis universitas? Dokumentation

Dokumentation ausgewählter Publikationen

Ebersold, Bernd (2008).
Wissenschaftsimmanente Herausforderungen annehmen – Ziele weiter stecken. Private Wissenschaftsförderung vor neuen Aufgaben. Forschung. Politik – Strategie – Management 1.

Download (PDF, 74 KB) (PDF, 72 KB)

"Ein Beitrag der Privaten Wissenschaftsförderung an der Optimierung der öffentlichen Wissenschaft kann sinnvoller Weise sich nur dann wirkungsvoll entfalten, wenn er sich an den Bedarfen orientiert, die aus der Wissenschaft selbst formuliert werden."
 

Güntner, Joachim (2006).
In Deutschland sorgt der "Bologna-Prozess" vor allem für erhöhten Konformismus. Neue Zürcher Zeitung.
Download (PDF, 120 KB) (PDF, 116 KB)
"Blickt man auf die deutsche Wirklichkeit, dann ist 'Transparenz' nur ein hübscheres Wort für mehr Kontrolle, und der Autonomiezuwachs besteht darin, dass die Universitäten bei der Einrichtung der Bachelor- und Master-Studiengänge von sogenannten Akkreditierungsagenturen statt von Ministerien abhängen."
Güntner, Joachim (2007).
Fehlberufene Professoren und andere Pannen. Diskussion um Qualitätsstandards in den Geisteswissenschaften. Neue Zürcher Zeitung.
Download (PDF, 69 KB (PDF, 67 KB)
"Wenn es eine Botschaft aus Berlin gab, dann die, dass Qualitätsmessung in den Geisteswissenschaften auch künftig ein eigen Ding bleibt."
Gumbrecht, Hans Ulrich (2009).
Die Ratlosigkeit des Moments. Geisteswissenschaften heute, in dürftiger Zeit. Neue Zürcher Zeitung.
Gumbrecht, Hans Ulrich (2010).
Symposien-Kultur in der Exzellenz-Hektik. Über den Preis und die möglichen Wirkungen neuer akademischer Sitten. Neue Zürcher Zeitung.
Haas, Franz (2007).
Alles ändern, damit nichts sich ändert. Italiens Universitäten nach der Bologna-Reform. Neue Zürcher Zeitung.
Habermas, Jürgen (2007).
Ein Bewusstsein von dem, was fehlt. Über Glauben und Wissen und den Defaitismus der modernen Vernunft. Neue Zürcher Zeitung.
Hafner, Urs (2008).
Verstörende Ideen. Die Wissenschaften in der öffentlichen Kommunikation. Neue Zürcher Zeitung.
Hagner, Michael (2008).
Verkörpertes Denken. Über die Sprache der Geisteswissenschaften und die Mühe, die sie wert ist. Neue Zürcher Zeitung.
Hampe, Michael (2006).
Perversionen der wissenschaftlichen Welt. ETHLife.
Hampe, Michael (2007).
Lernen. ETHLife.
Hampe, Michael (2007).
Vielfalt der Sprachen. ETHLife.
Hampe, Michael (2007).
Gartenschläuche als Nudeln: Fragen in der erweiterten Kampfzone. ETHLife.
Hampe, Michael (2012).
Belebt Konkurrenz auch die Wissenschaft? Über Wissen und Spekulation, Wissenschaftsförderung und Ideologie, Neue Zürcher Zeitung 8. Dezember 2012.
Heuss, Adrian (2008).
Brückenbauer zwischen Labor und Patientenbett. "Translational Research" – die neue Ausrichtung der biomedizinischen Forschung oder ein Etikettenschwindel?. Neue Zürcher Zeitung.
Hirschi, Caspar (2011).
Praxis und Theorie. Die Universität und ihre Ideen. Neue Zürcher Zeitung, 23. April 2011.
Imboden, Dieter (2012).
Junge Forschende besser fördern, Neue Zürcher Zeitung, 30. Januar 2012.
Jandl, Paul (2007).
Der Geist ist willig. Österreichs Fortschritte im europäischen "Bologna-Prozess". Neue Zürcher Zeitung.
Kirchhof, Paul (2008).
Verantwortliche Freiheit in der Wissenschaft. Nephro-News 6/08.
Kohler, Georg (2000).
Über die Weisheit der Igel und die Einsichten der Hasen. Wozu brauchen wir die Hochschule?. Neue Zürcher Zeitung.
Kohler, Georg (2007).
Über das Management der Universität. Anmerkung zu einer aktuellen Debatte. Neue Zürcher Zeitung.
Litta, Sebastian (2011).
Die Universität mit Leben füllen, Neue Zürcher Zeitung, 4. April 2011.
Lübbe, Weyma (2006).
Wissenschaftsbetrug: "In Deutschland sind wir in diesen Fragen gut aufgestellt". UNIVERSITASonline.
Müller, Georg (2006).
Mehr Autonomie – mehr Bürokratie? Unerfreuliche Entwicklungen an den Universitäten. Neben einem Beitrag von Christoph Wehrli: Management und Motivation an den Hochschulen. Neue Zürcher Zeitung.
Muschg, Adolf (2008). Die gerettete Einzelheit. Nicht der Erfindungsgabe, aber der Kunst des genauen Sehens eröffnet sich das Undenkbare. Neue Zürcher Zeitung.
Muschg, Adolf (2008).
Sisyphus' schwebender Stein. Der Glaube an das Mögliche hat Europa hervorgebracht – erinnerte und erzählte Geschichte stiftet die Identität. Neue Zürcher Zeitung.
Nüsslein-Volhard, Christiane (2008).
Women in Science – Passion and Prejudice. Current Biology.
Nida-Rümelin, Julian (2009).
Forschung und Lehre als Beruf: Eine Zwischenbilanz nach zehn Jahren Bologna-Prozess. VSH-Bulletin 35/3.
Osterloh, Margrit; Frey, Bruno S. (2010).
Academic Rankings and Research Governance. CREMA Working Paper 2010/12.
Quine, Willard Van Orman (1951/61).
Two Dogmas of Empiricism (1951). In: W.V. Quine, From a Logical Point of View, Cambridge/London (1953), Second Edition, revised 1961.
Reichenbach, Roland (2011).
"Mehr Bescheidenheit wäre angebracht". Roland Reichenbach zum Schwinden der Unterschiede zwischen Fachhochschulen und Universitäten. Neue Zürcher Zeitung, 2. Mai 2011.
"Was heisst für Sie Bildung? – Lernprozesse beruhen auf Erfahrungen, und Erfahrungen kann man nicht machen, ohne dass man etwas erleidet und sich dabei verändert. Erfahrung schliesst unfreiwillige Widerfahrnis ein. Man beginnt nachzudenken und die Perspektive zu ändern. Diese Transformation nennt man Bildung. In diesem Sinn ist Bildung kein souveräner und vor allem kein planbarer Prozess."
Rheinberger, Hans-Jörg (2007).
Man weiss nicht genau, was man nicht weiss. Über die Kunst, das Unbekannte zu erforschen. Neue Zürcher Zeitung.
Roeck, Martin (2007).
Wo bleibt im Studienbetrieb die Bildung? Tages-Anzeiger, 16. Mai 2012.
Schatz, Gottfried (2007).
Erdfieber. Das Unbehagen der Wissenschaft bei der Klimadebatte. Neue Zürcher Zeitung.
Schatz, Gottfried (2008).
Die letzten Tage der Wissenschaft. Wie zeitfressende Parasiten das wissenschaftliche Zeitalter beendeten. Neue Zürcher Zeitung.
Schatz, Gottfried (2015).
Echte Bildung anstatt nur Wissensvermittlung. Die wahren Aufgaben der Universitäten. Neue Zürcher Zeitung.
Schily, Konrad (2009).
Leitwährung: Credit Point. Die Zeit.
Schily, Konrad (2009).
Fundamentaler Freiheitsverlust. Forschung und Lehre.
Schleiermacher, Friedrich (1808).
Gelegentliche Gedanken über Universitäten in deutschem Sinn. Nebst einem Anhang über eine neu zu errichtende. Berlin: Realschulbuchhandlung.
Schmid, Konrad (2006).
Wider die Verschwendung von Grips und Geld. Überlegungen zur Frage: Wie sollten die Geisteswissenschaften gefördert werden?. Neue Zürcher Zeitung.
Schmid, Konrad (2007).
Bologna – acht Jahre danach. Facultativ 2/07.
Schmid, Konrad (2011).
Europäische Universitäten für Europa, Neue Zürcher Zeitung, 28. März 2011.
Schöllgen, Gregor (1999).
"Ein wilder Hazard". Max Webers Rede "Wissenschaft als Beruf", Forschung und Lehre.
Schürer, Wolfgang (2012).
Die Universität als Generationenwerkstatt. Ein Plädoyer für eine Rückbesinnung, Neue Zürcher Zeitung, 2. Juli 2012.
Schwartz, Claudia (2007).
Deutsche Elite-Universitäten. Viel Exzellenz im Süden. Neue Zürcher Zeitung.
Seibt, Gustav (2007).
Ende einer Lebensform. Von Humboldt zu Bologna: Der atemberaubende Untergang der deutschen Universität. Süddeutsche Zeitung.
Sofsky, Wolfgang (2007).
Am Nullpunkt des Sozialen. Ein Versuch über die Gleichgültigkeit. Neue Zürcher Zeitung.
Speer, Andreas (2010).
Von der Freiheit des Alters. Forschung und Lehre.
Wehner, Theo (2013).
"Wir brauchen mehr Raum für Gedanken". Effizienzkriterien aus der Arbeitswelt gelten zunehmend auch an Universitäten (Interview Simona Pfister), Neue Zürcher Zeitung, 11. Februar 2013.
Weiss, Branco (2010).
Die Mühseligkeit der menschlichen Existenz erleichtern. Über Philanthropie und recht verstandenes Mäzenatentum. Neue Zürcher Zeitung.
Welzer, Harald (2006).
Nur nicht über Sinn reden! Stets wird Interdisziplinarität gefordert. Doch in der Praxis trennen Geistes- und Naturwissenschaftler Welten. Ein Erfahrungsbericht. Die Zeit.
Wenzel, Uwe Justus (2006).
Professoren sollten öfter gemeinsam zu Mittag essen. Jochen Hörischs Aufruf zur Rettung der Alma Mater. Neue Zürcher Zeitung.
Wenzel, Uwe Justus (2007).
Werden wir es nie wissen? Streitsachen des 19. Jahrhunderts. Neue Zürcher Zeitung.
Wenzel, Uwe Justus (2008).
The Language of Science is broken English. Vom Nutzen und Nachteil der Einsprachigkeit in den Wissenschaften. Neue Zürcher Zeitung.
Wenzel, Uwe Justus (2011).
Wahrheit und Politik. Neue Zürcher Zeitung, 1. März 2011.
Zitzmann, Marc (2007).
Schnelle Umsetzung – fehlender Tiefgang? Eine gemischte Zwischenbilanz der Bologna-Reform in Frankreich. Neue Zürcher Zeitung, 11. Januar 2007.
Beiträge aus der Neuen Zürcher Zeitung sind mit freundlicher Genehmigung derselben in die Dokumentation aufgenommen.