Reise- und Kongresskostenzuschüsse

Berechtigung

Auf Antrag an das Dekanat erhalten die folgenden Personengruppen Zuschüsse an Reisen zu wissenschaftlichen Veranstaltungen (z. B. Kongresse und Tagungen) im In- und Ausland:

  1. Assistentinnen und Assistente
  2. Oberassistentinnen und Oberassistenten
  3. wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  4. SNF-Angestellte, sofern eine Verrechnung über Projektmittel und/oder SNF-Overhead nicht möglich ist.

Für Kongress- und Tagungsgebühren werden ebenfalls Zuschüsse gewährt, nicht aber für Übernachtungs- und Verpflegungskosten.

Reisekostenzuschüsse können für

  • Bahnfahrten sowie
  • kostengünstige Flüge (in der Regel zum Economy Saver-Tarif)

gewährt werden. Es besteht kein Anspruch auf vollumfängliche Vergütung der entstandenen Reisekosten, weshalb es sich empfiehlt, günstige Verkehrsmittel und -verbindungen zu wählen. Pro Person und Kalenderjahr können Zuschüsse in Höhe von maximal CHF 1'500.- gewährt werden. Beträge unter CHF 50.- werden nicht ausbezahlt.

Antragstellung

Anträge auf Reise- und Kongresskostenzuschüsse sind bitte nach Abschluss der Reise, und  spätestens bis zum 25. November  in schriftlicher Form beim Dekanat einzureichen.

Der Antrag ist an folgende Adresse zu richten: 

Dekanat Theologische Fakultät
Patrizia Stadler von Ah
Universität Zürich
Kirchgasse 9
8001 Zürich
 

Der Antrag besteht aus folgenden Unterlagen:

  • Formular «Antrag auf einen Reise- bzw. Kongresskostenzuschuss»
  • Formular «Spesenabrechnung Angestellte Kongressreisekosten ThF (Konto-Nr. 322000 für Reisen und 306020 für Tagungsgebühren, KST-Nr. 1000000)
  • Sämtliche Original-Ausgabenbelege (z. B. Beleg Bahnfahrkarte, Flugticket, Tagungsgebühr)

Die Ausgabenbelege sind scannertauglich (ohne Bostitchklammern) auf einem separaten A4-Blatt mit einem über den ganzen oberen Belegrand reichenden transparenten Kleb-streifen zu befestigen.

Unvollständig eingereichte Unterlagen werden unbearbeitet retourniert.