Fritz Stolz-Preis 2016 an Philipp Hetmanczyk

Fritz Stolz-Preis 2016

Der Fritz Stolz-Preis für hervorragende Abschlussarbeiten in Religionswissenschaft geht dieses Jahr an Dr. des. Philipp Hetmanczyk für seine im Frühjahrssemester an der Universität Zürich eingereichte Dissertation "Begräbnispraxis in China zwischen 'Wirtschaftsrationalität' und 'Verschwendung': Ökonomische Bewertungen von Religion im Kontext von Religionspolitik und Religionstheorie". Wir gratulieren sehr herzlich!
Hetmanczyk, Studienfachberater und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Religionswissenschaftlichen Seminar, wird den mit 2000 CHF dotierten Preis am 17. November 2016 im Rahmen der Jahresversammlung der SGR in Basel in Empfang nehmen und bei dieser Gelegenheit die Arbeit kurz vorstellen.