Medienberichte

Medienberichte, Pressebeiträge und Interviews von und mit Angehörigen der Theologischen Fakultät

  • Der Einfluss der Zehn Gebote in Kultur, Gesellschaft und Theologie ist enorm – von Luthers Katechismus bis zur Menschenrechtserklärung. Sie sind mehr ethische Überlegungen als ein Strafgesetz. Mittlerweile sind sie x-fach kopiert worden. Doch auch das Original fasziniert bis heute.

    Interview mit Lida Panov in:  Kirchenbote Sankt Gallen

    Mehr …

  • Der Vatikan fordert einen Impfstoff für alle. Und er billigt die Forschungsmethoden, obwohl Stammzellen abgetriebener Embryonen verwendet wurden. Eine Einschätzung zum neuen Vatikan-Papier gibt Simon Peng-Keller.

    Beitrag von Rapahael Rauch in kath.ch

    Mehr …

  • Radiobeitrag der Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR) zum Reformationsjubiläum mit Jan-Andrea Bernhard.

    Trais onns commemoraziuns, festivitads, congress e publicaziuns en tut l'Europa – las festivitads per il 500avel giubileum da la refurmaziun han propi gì dimensiuns grondas.
    Betg da sa smirvegliar, di il plevon, istoricher e teolog Jan-Andrea Bernhard da Glion. La refurmaziun saja stada dapli ch'ina revoluziun religiusa.
    Ensemen cun la renaschientscha e l'umanissem haja ella gì il caracter d'ina revoluziun intellectuala. Jan-Andrea Bernhard ha coordinà las festivitads en il Grischun – la Vita e cretta cun in facit da trais onns commemoraziuns.

    Mehr …

  • Liliane Juchli war ein Mensch von «professioneller Sachlichkeit und spiritueller Tiefe», sagt Simon Peng-Keller. Ihr Wirken falle in eine Umbruchszeit, in der die Pflege das christlich-karitative Image abstreifen wollte. Auch Spitalseelsorgerinnen trauern um die Pflege-Pionierin.

    Beitrag von Rapahel Rauch auf kath.ch

    Mehr …

  • Beitrag in Radio RTR (Radiotelevisiun Svizra Rumantscha) mit Jan-Andrea Bernhard

    Durant il giubileum da 500 onns refurmaziun han scienziads internaziunals prendì part d’in simposi sur dals artitgels da Glion. Uss èn contribuziuns d’intgins da quests scienziads cumparids en in cudesch cun il titel: «Die Ilanzer Artikelbriefe im Kontext der europäischen Reformation».

    Mehr …

  • Brachte die Pandemie die Digitalisierung der Kirchen voran? Ein Forschungsteam um den Theologieprofessor Thomas Schlag hat 6500 Pfarrpersonen befragt. Was Corona mit der Eucharistie macht, war unter katholischen Seelsorgenden umstritten.

     

    Mehr …

  • Beitrag im Bündner Tagblatt zur Buchvernissage von Geschichte und Orte der Reformation herausgegeben von Jan-Andrea Bernhard, Augusta Corbellini et al.

    Mehr …

  • In Rumänien wäre der Oktober der Monat der grossen Wallfahrten. Wegen der Corona-Pandemie finden viele dieser Wallfahrten nicht statt. Die Einschränkungen sehen einige als eine Verletzung der Religionsfreiheit. Eine Reportage und ein Gespräch mit Rafael Walthert, Professor für Religionswissenschaft.

    Mehr …

  • Die Studierenden Loïc Bawidamann und Laura Peter betrachten gemeinsam mit Rafael Walthert die Situation römisch-katholischer und muslimischer Gemeinschaften im Kanton Zürich und formulieren einige Thesen zu den Auswirkungen der 'Corona-Krise'. Reaktionen und Rückmeldungen sind sehr willkommen.

    Mehr …

  • "Perspektiven der Religionssoziologie" lautet der Titel einer mehrteiligen Audio-Einführung in die Religionssoziologie. Diese beschäftigt sich mit grundlegenden Klassikern, seinen Rezipient*innen und empirischen Studien, die die entsprechende Perspektive anwenden. Geschrieben hat die Einführung Rafael Walthert, gesprochen wird sie von Sereina Elmer.

    Mehr …

  • Der Mensch in Wissenschaft und Glaube, Bildung in technikaffinen Zeiten, Gesundheit in der digitalisierten Gesellschaft und die Definition von Geschlecht im Mittelalter – dies sind die Themen der neuen öffentlichen Ringvorlesungen, die am 15. September an der UZH starten.

    Mehr …

  • Was bleibt übrig von einem Menschen, der auf der Flucht übers Mittelmeer ertrunken ist? Kein Name, keine Identität. Religionswissenschaftlerin Daniela Stauffacher erforscht, wie mit den toten Migrantinnen und Migranten umgegangen wird.

    Mehr …

  • "Religion muss für alles Herhalten", seufzt die Mutter unserer Dozentin und spricht damit vermeintliche Tücken der Erklärungsnarrative an, die Religiöse Gemeinschaften für Covid-19 anbieten. Prof. Dr. Dorothea Lüddeckens rückt die Erklärungsnarrative im folgenden Podcast in eine religionswissenschaftliche Perspektive und zeigt anhand von Beispielen in Indien, Israel und den USA Zusammenhänge zwischen Religiösem Framing und Strategien zur Krisenbewältigung auf. Sie geht ausserdem der Frage nach, welchen Beitrag die Wissenschaft, insbesondere die Religionswissenchaft, in der gegenwärtigen Krise leisten kann.

    Mehr …

  • Das Alltagsverständnis von Raum ist zunächst ein leicht zugängliches. Schaut man genauer hin, fällt schnell auch, dass Raum sehr vielfälltig gedacht werden kann und auch gedacht wird.
    Mit dem Auftreten der Corona-Pandemie erhielt der Raum eine unerwartete Aktualität. Der öffentliche Raum wurde abgesperrt und unsere persönliche Bewegungsfreiheit zwischenzeitlich auf ein Minimum reduziert.
    In diesem Heft wir Raum in ganz unterschiedlicher Weise in Zusammenhang mit Religion gebracht.

    Mehr …

  • In einem Blogbeitrag auf RefLab geht Markus der Huppenbauer der Frage nach, was im Leben wirklich zählt (19.6.2020). Hintergrund des Essays ist die Frage nach dem Verhältnis von Moral und Richtung, wie sie etwa in der Geschichte von reichen jungen Mann (Markusevangelium, Kapitel 10, 17-27) aufgenommen wird.

    Mehr …

  • Im Gespräch mit Stephan Jütte (RefLab) geht Markus Huppenbauer der Frage nach, was die Attraktion von Jordan Petersons Buch ausmacht, worin seine Stärken und Schwächen liegen. Das Gespräch fand online im Rahmen der Reihe «Salon um sechs» statt (12.6.2020).

    Mehr …

  • Auf «reflab» hat Markus einen Beitrag publiziert (15.5.2020), welcher der Frage nachgeht, wie das Denken offen und kritisch bleibt.

    Mehr …

  • Wie gelingt es UZH-Professorinnen und -Professoren Geistervorlesungen abzuhalten? Wie sind die Kirchen durch die Krise gekommen? Die besonderen Umstände der Corona-Pandemie veranlassten neue Forschungsfragen. Wir stellen zwei aktuelle Projekte vor.

    Mehr …

  • Simon Peng-Keller und Barbara Hallensleben im Gespräch auf kath.ch.

    Mehr …

  • Im Gespräch mit dem Wirtschaftspsychologen Christian Fichter geht Markus Huppenbauer am 24.4.2020 den grundsätzlichen Fragen des Verhältnisses von Wirtschaft und Ethik nach. Im Anschluss daran werden die spezifischen Herausforderungen diskutiert, die sich für Wirtschaft und Gesellschaft aufgrund der Corona Krise ergeben.

    Mehr …