Veranstaltungen

12.03.2021 Online-Fachgespräch „Integrative Seelsorge“

Veranstalter:

Zentrum für Seelsorge, Evangelische Landeskirche in Baden
Universität Heidelberg

Anmeldung bis 28.2.2021

Download Flyer (PDF, 58 KB)

 

16.03.2021 CONTOC – Churches Online in Times of Corona

(version française ci-dessous)

Online-Tagung zu Forschungsergebnissen und Perspektiven für die Kirchen in der Schweiz

Dienstag, 16. März 2021, 9.00 bis 16.30 Uhr

Wie haben die Kirchen und ihr Personal während des ersten Lockdowns auf die Herausforderungen reagiert? Wie wurde ab Ostern 2020 die gottesdienstliche, seelsorgerliche, diakonische und bildungsbezogene Praxis «auf digital» umgestellt? Hat sich inmitten dieser Veränderungsprozesse das Selbstverständnis des pastoralen Personals gewandelt? Zeigen sich im Vergleich katholischer und reformierter Praxis wesentliche Unterschiede? Und was wird bleiben von den experimentierten Formen digitaler Formate – auch über die Corona-Zeit hinaus?

Auf der Online-Tagung werden Schweizer Ergebnisse der ökumenischen internationalen Umfrage präsentiert und langfristige Perspektiven insbesondere für die zukünftige Kirchenentwicklung sondiert. In gemeinsamen Diskussionen findet zudem ein Austausch über die erprobten «best practices» im Bereich digitaler gemeindlicher Praxis und Netzwerkbildung statt.

Wir laden Pfarrpersonen und Seelsorgende, Mitarbeitende aus Kirchgemeinden sowie Verantwortliche aus den Diensten und Leitungen der Landeskirchen, Bistümer und kantonalkirchlichen Organisationen sehr herzlich zu dieser Online-Tagung ein!

 

Programm: 

09:00 – 10:00 Uhr      
CONTOC – Zur Studie und den ersten Ergebnissen in der Schweiz
Prof. Dr. Thomas Schlag

„Unterbrechung“ – Pandemieerfahrung in der Kirche
Dr. Oliver Wäckerlig

10:30 – 11:30 Uhr      
„Amen. Um jeden Preis“ – Gottesdienst und Verkündigung
Pfrn. Stefanie Neuenschwander
Respondent*innen: Prof. Dr. Birgit Jeggle-Merz, Universität Luzern und Theologische Hochschule Chur und Prof. Dr. Martin Klöckener, Universität Fribourg

12:00 – 13:00 Uhr      
„Out of the box“ – Seelsorge und Diakonie
Tit. Prof. Dr. Arnd Bünker
Respondenten: Prof. Dr. David Plüss, Universität Bern und Prof. Dr. Simon Peng-Keller, Universität Zürich

14:00 – 15:00 Uhr      
„Blinde Flecken in der Krise?“ – Bildung und Beteiligung
Prof. Dr. Thomas Schlag
Respondent: Prof. Dr. Christian Cebulj, Theologische Hochschule Chur 

15:30 – 16:30 Uhr      
„Quo vadis?“ – Pastorale Identität und Personalentwicklung
Dr. Sabrina Müller
Respondent: Prof. Dr. Ralph Kunz, Universität Zürich 
 

Anmeldung bis 11. März per Mail an: 
Sekretariat Zentrum für Kirchenentwicklung, 
Fabienne Greuter, Sekr_ZKE@theol.uzh.ch 
Sie erhalten vor der Tagung einen Link zur Online-Teilnahme. Es ist auch möglich an einzelnen Themenblöcken teilzunehmen. 
 

Eine Veranstaltung des Zentrums für Kirchenentwicklung an der Universität Zürich (ZKE) und des Schweizerischen Pastoralsoziologischen Instituts, St. Gallen (SPI).

 

Download Flyer (PDF, 275 KB)

 

 

Colloque en ligne sur les résultats de recherche et perspectives pour les Églises en Suisse

Comment les Églises et leur personnel ont-ils réagi aux défis du premier semi-confinement ? Comment s’est passée, depuis Pâques 2020, la transition numérique dans les domaines du culte, de l’accompagnement spirituel, de la diaconie et de la formation ? En plein processus de transformation, comment évolue la perception de soi des collaboratrices et collaborateurs pastoraux ? Observe-t-on des différences entre les expériences pratiques des catholiques ou des réformés ? Et que restera-t-il des expériences réalisées avec différents formats numériques, une fois que la crise liée au coronavirus sera terminée ?

Les résultats pour la Suisse d’une enquête œcuménique internationale seront présentés et les perspectives à long terme en particulier pour le développement ecclésial seront appréhendées lors de ce colloque en ligne. Une discussion des pratiques numériques éprouvées dans le domaine du travail communautaire / de paroisse et de la création de réseaux sera également proposée.

Sont cordialement invités à participer à ce colloque en ligne : prêtres, pasteures et pasteurs, collaboratrices et collaborateurs paroissiaux, responsables de services spécialisés dans les Églises et les corporations ecclésiastiques cantonales et les diocèses.

 

Programme: (traduction simultanée prévue)

9 h 00 – 10 h 00         
CONTOC – Étude et premiers résultats en Suisse
Prof. Thomas Schlag

«Interruption» – L’Église fait l’expérience de la pandémie
Dr Oliver Wäckerlig

 10 h 30 – 11 h 30       
«Amen. À tout prix» – Office religieux et annonce de l’Évangile
Pasteure Stefanie Neuenschwander
Répondants: Prof. Dr. Birgit Jeggle-Merz, Universität Luzern und Theologische Hochschule Chur et Prof. Dr. Martin Klöckener, Universität Fribourg

12 h 00 – 13 h 00       
«Out of the box» – Accompagnement spirituel et diaconie
Prof. Arnd Bünker
Répondants: Prof. Dr. David Plüss, Universität Bern et Prof. Dr. Simon Peng-Keller, Universität Zürich

14 h 00 – 15 h 00       
«Un angle mort dans la crise?» – Formation et participation
Prof. Thomas Schlag
Répondant: Prof. Dr. Christian Cebulj, Theologische Hochschule Chur

15 h 30 – 16 h 30
«Quo vadis?»  – Identité pastorale et formation du personnel
Dr Sabrina Müller
Répondant: Prof. Dr. Ralf Kunz, Universität Zürich

 

Inscription jusqu’au 11 mars par courriel à: 
Secrétariat, Zentrum für Kirchenentwicklung, 
Fabienne Greuter, Sekr_ZKE@theol.uzh.ch 

Vous recevrez avant le colloque le lien pour vous y connecter. Il est possible de participer à certains modules seulement.
 

Une manifestation du Zentrum für Kirchenentwicklung de l’Université de Zurich et de l’Institut suisse de sociologie pastorale à St-Gall (SPI).
 

Download Flyer (PDF, 275 KB)