Harry H. Behr ist neuer Gastprofessor für Islamische Theologie und Bildung

Dr. Harry H. Behr wird im HS 2019 als Gastprofessor für Theologie und Bildung tätig sein.

Biografie

Harry H. Behr, geb. 1962 in Koblenz am Rhein, studierte an den Universitäten München und Bayreuth, wo er 2005 mit einer Arbeit zum Thema „Curriculum Islamunterricht. Analyse von Lehrplanentwürfen für islamischen Religionsunterricht in der Grundschule“ promoviert wurde. Im selben Jahr wurde er auf die Professur für „Islamische Religionslehre“ an die Universität Erlangen-Nürnberg berufen und übernahm dort die Leitung des Interdisziplinären Zentrums für Islamische Religionslehre. Seit Sept. 2014 ist er Professor für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt islamische Religionspädagogik und Fachdidaktik des Islamischen Religionsunterrichts an der Universität Frankfurt. Weitere Informationen

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Islam und Pädagogik
  • Fachdidaktik des Islamischen Religionsunterrichts
  • Anthropologie und Bildungslehre des Korans 

Lehrveranstaltungen

Dienstag, 12:15-13:45

Vorlesung: Koran und Hadith auf links ziehen. Herausforderungen im Umgang mit normativen Zentralschriften des Islams

Montag, 16:15-18:00

Seminar: Islam in pluralen, säkularen und adoleszenten Lebenswirklichkeiten. Perspektiven aus laufender Forschung

Montag, 12:15-13:45

Seminar: Von der Kunst des Erzählens im Islam. Bedeutung von Narrativität mit Blick auf religiöse Positionierungen