Natan Sznaider ist Sigi Feigel-Gastprofessor im Frühjahrsemester 2020

Natan Sznaider ist neuer Sigi Feigel-Gastprofessor am Religionswissenschaftlichen Seminar der Universität Zürich. Er ist Professor für Soziologie am Academic College of Tel-Aviv-Yaffo in Israel. Seine fachlichen Schwerpunkte beziehen sich auf soziologische Theorie, Globalisierung und Erinnerungskultur.In Mannheim geboren, wanderte Natan Sznaider nach Israel aus, wo er sein Studium aufnahm. Danach folgten die Promotion über "Die Soziologie des Mitleids" an der Columbia University in New York City und mehrere Gastprofessuren an deutschen Universitäten.

Zu seinen neusten Veröffentlichungen gehören: Jewish Memory and the Cosmopolitan Order (Cambridge, 2011); Memory and Forgetting in the Post-Holocaust Era (Routledge 2016, mit Alejandro Baer); Gesellschaften in Israel: Eine Einführung in Zehn Bildern (Suhrkamp Verlag 2017); Neuer Antisemitismus? Fortsetzung einer globalen Debatte (Suhrkamp Verlag 2019, zusammen mit Mitherausgeber Christian Heilbronn und Doron Rabinovici).

Natan Sznaider lebt und arbeitet in Tel Aviv. Momentan arbeitet er an einer Studie über das Verhältnis von jüdischer Aufklärung und Soziologie.

Zur Sigi Feigel-Gastprofessur

Die Sigi Feigel-Gastprofessur für Jüdische Studien dient der Forschung und Lehre zu Themen jüdischer Religion und Kultur, Ethik und Philosophie in Geschichte und Gegenwart.

Lehrveranstaltungen im Rahmen der Sigi Feigel-Gastprofessur im FS 2020

Kontakt
Religionswissenschaftliches Seminar
der Universität Zürich
Kantonsschulstrasse 1
8001 Zürich