Die Fakultät der grossen Fragen

Gelehrte Gesellschaft

rib. · Die Theologische Fakultät ist die kleinste Fakultät der Universität Zürich: Rund ein Prozent der Studierenden wendet sich der Theologie zu. Ist sie also Quantité négligeable? Natürlich nicht. In der Geschichte der Theologischen Fakultät, welche die Gelehrte Gesellschaft vorlegt, zeichnet Konrad Schmid, Ordinarius für alttestamentliche Wissenschaft, denn auch nicht einfach die äussere Geschichte der Fakultät nach. Ihm geht es um die Bedeutung des Fachs im gesamtuniversitären Curriculum.

Am Standpunkt, den die Universität gegenüber der Theologie einnehme, so seine These, lasse sich verstehen, wie sie sich als Universität begreife. Im universitären Kontext, so Schmid, stelle die Theologie Grenzfragen, ohne die eine Universität wohl keine Universität mehr wäre. Wie keine andere Disziplin setze sie das Ganze der Wirklichkeit als möglichen Sinnzusammenhang voraus und zeige so die grundsätzliche Begrenztheit menschlicher Erkenntnis auf.

 

Konrad Schmid: Die Theologische Fakultät der Universität Zürich. Ihre Geschichte von 1833 bis 2015. Theologischer Verlag Zürich, Zürich 2016. 254 S., Fr. 39.80 (am 2. 1. Fr. 35.80).

 

Quelle: Webpaper Neue Zürcher Zeitung