Spiritual Innovation Lab

Die religiöse Landschaft der Schweiz ist gegenwärtig stark im Wandel. Während sich immer weniger Menschen mit «Religion» identifizieren, boomt «Spiritualität». «Spiritualität» steht für Verbundenheit, Innerlichkeit, Ganzheit und transportiert damit visionär Konzepte, wie Leben in einem postsäkularen Kontext als sinnhaft verstanden werden kann. Was «Spiritualität» genau ist, bleibt oft vage; das ist nicht primär kritisch zu beurteilen, denn Fluidität wirkt auch der Erstarrung entgegen. Allerdings hält gerade die festgestellte Vagheit dazu an, das Phänomen «Spiritualität» nicht nur oberflächlich zu betrachten, sondern Tiefenstrukturen zu erkunden: Wie ist Spiritualität im gegebenen postsäkularen Kontext konturiert? Inwiefern ist Spiritualität nicht nur eine private Angelegenheit, sondern hat gesellschaftliche Kraft? Wie kann differenziert von Spiritualität gesprochen werden, ohne in blosser Frontstellung gegenüber «Religion» zu bleiben? Das Lab will forschungsbasierte Kommunikation über diese Themen in theologisch profilierter Weise und im interdisziplinären Austausch anregen. Es hat zum Ziel, Sprachfähigkeit im Bereich von Spiritualität zu fördern, indem es innovative Konzepte von Spiritualität (weiter)entwickelt.

PD Dr. Claudia Kohli Reichenbach