«Die Bibel ist enorm modern»

Interview mit Konrad Schmid zu  "Die Entstehung der Bibel" in der Bücherbeilage der NZZ am Sonntag.

Die Bibel ist Weltliteratur – und zum Teil erstaunlich modern. Der Schweizer Bibelforscher Konrad Schmid sagt, warum man ihre antiken Schriften heute noch lesen sollte. Interview: Martina Läubli

 

Hier aus Copyright-Gründen nur die abschliessenden Worte des Interviews:

"Die Aufgabe der Bibel ist es, die Fragen, die sich die Menschen stellen und schon immer gestellt haben, besser zu verstehen. Sie im Licht der Tradition stärker zu durchdringen und durchdenken. Die Frage ist nicht, ob wir im 21.Jahrhundert noch Religion haben oder nicht. Die Frage ist, ob wir eine gepflegte oder eine ungepflegte Religion haben. Die ungepflegte Religion ist jene der einfachen Antworten, des Fundamentalismus, der Flucht vor der Welt. Die gepflegte Religion nimmt das Leben in seiner Komplexität wahr, und dazu kann die Bibel, wenn man sie in aller Offenheit liest, eine Anleitung sein."

Quelle: NZZ am Sonntag