Aktuelles

Teaserbild Tagung Professionalisierung und Digitalisierung

Perspektiven für die seelsorgliche Dokumentations­praxis

Mi, 19.01.2022, 13:30–17:30 Uhr
Online

 

An der Tagung «Professionalisierung und Digitalisierung – Perspektiven für die seelsorgliche Dokumentations­praxis« diskutieren Expertinnen und Experten aus verschiedenen Fachbereichen u.a. darüber, was es für die Seelsorge heisst, wenn die interprofessionelle Zusammenarbeit und Dokumentation an Bedeutung zunimmt und immer stärker über digitale Informationssysteme läuft. Die Tagung richtet sich an Spitalseelsorgende, Gesundheitsfachleute und alle, die mit dem Thema in Berührung kommen.

 

Ist Gott ein Auslaufmodell? Zwei Professoren, zwei Perspektiven (NZZ)

Die Kirchen sind immer leerer, doch in der Pop-Kultur wimmelt es von christlichen Bezügen. Für den Religionssoziologen Jörg Stolz ist die Säkularisierung unumkehrbar, der Theologe Thomas Schlag glaubt, dass sich die verschüttete Religiosität wieder aktivieren lässt.

 

Porträt Daniel Maier UZH-Magazin

«Glück liegt in der DNA der Bibel» (Luzerner Zeitung)

Was ist Glück? Und wie können wir es uns zu eigen machen? Diese Fragen treiben die Gesellschaft um. Antworten gibt es in dem uralten Buch, das am häufigsten gedruckt und in die meisten Sprachen übersetzt wurde. Theologe Daniel Maier hat die Glückskonzepte in der Bibel erforscht.

 

Coverbild Bonhoeffer Handbuch

Bonhoeffer Handbuch

Neu erschienen im Dezember 2021

Das Bonhoeffer Handbuch bietet einen umfangreichen Einblick in Person, Leben, Werk und Rezeption Dietrich Bonhoeffers (1906–1945). Es erhellt die Traditionen, die ihn geprägt haben, und analysiert die verschiedenen Beziehungskonstellationen, in denen sich sein Leben vollzog. 

 

Cover Zürcher Reformation

Die Zürcher Reformation in Europa – Beiträge der Tagung des Instituts für Schweizerische Reformationsgeschichte

Neu erschienen im November 2021

Die Beiträge des Bandes «Die Zürcher Reformation in Europa» präsentieren und bündeln den aktuellen Forschungsstand zur Zürcher Reformation und eröffnen neue Perspektiven in historischer, wirkungsgeschichtlicher und theologischer Hinsicht.

 

Christoph Heilig mit Manfred Lautenschlaeger Award 2022 ausgezeichnet

Dr. Christoph Heilig erhält für seine Zürcher Dissertation «Paulus als Erzähler?» den Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise 2022. Der Preis wird jährlich vom Heidelberger Forschungszentrum Internationale und Interdisziplinäre Theologie (FIIT) unter Federführung von Prof. Dr. Dr. Dres. h.c. Michael Welker verliehen.