Schluss mit der Volkswahl der Pfarrer

Im Bericht der NZZ am Sonntag zur Aufgabe der Volkswahl von Pfarrerinnen und Pfarrer im Kanton Luzern wird Prof. Dr. Ralph Kunz zitiert.

Im Kanton Luzern sollen reformierte Pfarrer künftig von einem Vorstand gewählt und auch entlassen werden.

von Matthias Herren

[...] «Der Pfarrer ist nicht nur Angestellter, sondern Amtsträger», sagt Kunz. Mit der Abschaffung der Volkswahl und dem Einzug einer Verwaltungslogik säkularisiere sich die Kirche selbst. Der Pfarrberuf verliere an Kraft. Dass vom Kirchenvolk gewählte Pfarrer nicht entlassen werden könnten, dem widerspricht der Theologieprofessor. «Pfarrer sind schneller abgewählt als gekündigt, wenn es schwerwiegende Probleme gibt.» [...]

Quelle: NZZ am Sonntag

Kostenpflichtiger Download des ganzen Artikels