Tagungen

«Die Petrusapokalypse im Rahmen apokalyptischer und christlich-apokrypher Traditionen»

Freitag, 10. September 2021, 08:30 Uhr bis
Sonntag, 12. September 2021, 13:30 Uhr

Ort: Hybrid (Präsenz und Zoom), Kirchgasse 9, 8001 Zürich
Raum: Raum, KIR 308 und 200

Die Petrusapokalypse zählt zu den Werken der frühen Christenheit, über welche die neutestamentliche Forschung am wenigsten weiss. Wo wurde sie verfasst? Was war ihre Intention? Und vor allem: in welcher Verbindung steht sie zu anderen Traditionen des Judentums und des sich formierenden Christentums zu dieser Zeit? Um diese Fragen zu beantworten, laden die Habilitierenden des Lehrstuhls für Neutestamentliche Wissenschaft der UZH internationale ExpertInnen ein, um durch den fokussierten Austausch dieses zu oft vernachlässigte Dokument aus den Anfängen der Jesusbewegung genauer zu analysieren und somit dessen Inhalte in verständlicher Form einer breiten wissenschaftlichen Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Programm

Freitag, 10. September 2021
09.00-09.15 Uhr Begrüssung
9.15-10.15 Frey, Jörg: Petrustraditionen und Autorschaftskonstruktionen im zweiten Jahrhundert
10.15-11.15 Kraus, Thomas: Manuscripts of the Apocalypse of Peter: Some FAQ but only a few Answers, … if any at all
11.15-11.30 Pause
11.30-12.30 Nicklas, Tobias: Die griechische Petrusapokalypse und paulinische Texte. Beobachtungen am griechischen Text des Akhmim-Codex
12.30-14.00 Lunch
14.00-15.00 Henning, Meghan: Hell Hath No Fury: Gender, Disability and the Damned Bodies of the Apocalypse of Peter
15.00-16.00 Sommer, Michael: The Ethics of Hell - Righteousness in the Apocalypse of Peter and Early Christian Discourses about the Tora
16.00-16.30 Pause
16.30-17.30 Schröter, Jens: The Christian Apocalyptic Ezra Writings and Their Relationship to the Apocalypse of Peter. Some Preliminary Observations
Outdoor Willkommensempfang; Der genaue Ort wird den Teilnehmenden via Mail mitgeteilt

Samstag, 11. September 2021
08.30-09.30 Maier, Daniel: Introduction to the Ethiopic Pseudo-Clementine Framework of the Apocalypse of Peter. Chances and Challenges in the African Transmission
09.30-10.30 Grypeou, Emmanouela: The Arabic Apocalypse of Peter and its Relation to Earlier Petrine Texts
10.30-11.00 Pause
11.00-12.00 Fiori, Emiliano Bronislaw: In enger Nähe so fern: The Apocalypse of Peter and the Apocalypse of Paul
Ausflug zur Stiftsbibliothek von St. Gallen mit anschliessenden gemeinsamen Abendessen ebenda

Sonntag, 12. September 2021
08.30-09.30 Jost, Michael: Gericht, Hölle und Strafen in Qumran und frühchristlichen Apokalypsen
09.30-10.30 Bremmer, Jan: The Apocalypse of Peter, 2 Peter and Sibylline Oracles II. Alexandrian Dialogues?
10.30-11.00 Pause
11.00-12.00 Dochhorn, Jan: Der Acherusische See in der den Apokalypsen des Petrus und des Mose sowie in einem koptischen Zauberpapyrus
12.00-13.00 Erho, Ted: Apocalyptic Imagery in an Ethiopic Homily. New Evidence for the Apocalypse of Peter in Ethiopia?
13.00-13.30 Schlussrunde
Individuelle Abreise der Gäste nach einem fakultativen gemeinsamen Mittagessen

Gefördert durch Graduate Campus UZH

KontaktDr. Daniel Maier (Mail)