Jasmine Suhner

Jasmine Suhner

 

 

 

 

Dr. Jasmine Suhner
Oberassistentin am Lehrstuhl für Praktische Theologie
E-Mail

 

Kurzbiographie

seit Sommer 2019    
       
      

Habilitationsprojekt an der UZH zu:
Erfahrungsbezogene Zugänge zu religiöser Sprachfähigkeit und interreligiösem Dialog anhand von Musik und Tanz. Konkretionen im Raum Schweiz und Iran.

2013-2019

Promotion in Praktischer Theologie an der UZH zu:
Menschenrechtspädagogische Bezugsfelder öffentlicher religiöser Bildung. Theologisch-religionspädagogische Grundsatzüberlegungen, Konkretionen und Perspektiven
mit besonderer Berücksichtigung des Bildungskontexts Schweiz

Abschluss der Promotionsphase Mai 2019 (summa cum laude)

seit Frühling 2017

 gem. mit Prof. T. Schlag Vertretung der
Kooperationspartnerschaft mit der PHSG für das 2017 gegründete Kompetenzzentrum interreligiöses Lernen
in der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen (KIAL)
kial-bildung.ch

2013-2019 

Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Praktische
Theologie UZH;
freischaffende Theologin inner- und ausserhalb kirchlicher Räume;
kontinuierliche Gottesdienst- und Kasualpraxis

2011-2012

Vikariat und Ordination

2008-2011

Wissenschaftliche Hilfsassistentin am Lehrstuhl für
Praktische Theologie UZH

2003-2011

Lizentiat in Theologie an der UZH;
Arbeit als Religionslehrerin auf versch. Klassenstufen und in der Erwachsenenbildung;
berufliche Tätigkeit als Tanzlehrerin an versch. Tanzschulen

1999-2003

Jungstudentin für klassische Musik ZH

1984

geboren in St. Gallen; aufgewachsen in Rebstein (SG)

Forschungsinteressen

  • Öffentliche Religionspädagogik in religiös-weltanschaulich neutralen und pluralen Räumen
  • Interreligiöse Bildung
  • Theologie der Religionen / Metatheologie als Reflexionskonzept von Theologie im öffentlichen Raum
  • Mystik und Kunst als Zugänge zu (inter-)religiöser Erfahrung und Kommunikation
  • Religiöse Sprachfähigkeit & Sprachtheologie

Mitgliedschaften & Engagement

  • Gesellschaft für wissenschaftliche Religionspädagogik (GwR)
  • International Seminar of Religious Education and Values (ISREV)
  • Fachdidaktik-Forum ERK-SGL
  • Arbeitskreis empirische Religionsforschung

Publikationen

Menschenrechtspädagogische Bezugsfelder öffentlicher religiöser Bildung. Theologisch-religionspädagogische Grundsatzüberlegungen, Konkretionen und Perspektiven
mit besonderer Berücksichtigung des Bildungskontexts Schweiz. Dissertationsmanuskript  (i. E.)

gem. mit S. Müller: Eine Frage der Perspektive. Vom Umgang mit Irrtum und Erkenntnis. Eine praktisch-theologische Betrachtung (i. E.)

Kontexte dialogischen Religionsunterrichts. Differenzierungen und Anfragen aus theologisch religionspädagogischer Sicht. Vortrag im Rahmen der November-Akademie 2018, Hamburg: Dialogischer Religionsunterricht. Positionen, Kontroversen, Perspektiven (Publikation i. E.: T. Knauth u.a., Dialogischer Religionsunterricht. Positionen, Kontroversen, Perspektiven (Sammelband der November-Akademie 2018), Hamburg 2018).

gem. mit T. Schlag: Interreligiöses Lernen am öffentlichen Bildungsort Schule. Eine theologisch-religionspädagogische Annäherung, Zürich 2018.

gem. mit T. Schlag (Hg.): Theologie als Herausforderung religiöser Bildung. Bildungstheoretische Orientierungen zur Theologizität der Religionspädagogik, Stuttgart 2017.

gem. mit T. Schlag / M. Winter-Pfändler: Interreligiöses Lernen am öffentlichen Bildungsort Schule. Ein Leitfaden für angehende Lehrpersonen, Zürich / St. Gallen 2017.

gem. mit T. Schlag: Was erschliesst die Perspektive der Theologizität? Erkenntnisse und Herausforderungen, in: dies. (Hg.), Theologie als Herausforderung religiöser Bildung. Bildungstheoretische Orientierungen zur Theologizität der Religionspädagogik, Stuttgart 2017, 179-190.

gem. mit T. Schlag: Ausbildung für Religionslehrpersonen in der Schweiz, in: ZPT 139/2014, 167-178.